Neuaufnahmen

Hallo Angelfreundinnen und Angelfreunde

wenn sie möchten, können Sie beim AV Fischwaid Duisburg, Mülheim – Ruhr und Umgebung e.V mit seinem vereinseigenen Pachtgewässer „Entenfang“ ab sofort in den Verein eintreten, denn der Verein nimmt wieder neue Angelfreunde auf. Auch möchten wir unsere Jugendgruppe durch die Neuaufnahmen verstärken.

Der „AV Fischwaid“ ist in der näheren Umgebung einer der wenigen Angelvereine mit einem eigenen Pachtgewässer.

Das Gewässer „Entenfang“ und seine nähere Umgebung sind eine Oase der Erholung für die ganze Familie.

Der Angler, hat hier die Möglichkeit Aal, Barsch, Forelle, Karpfen, Hecht, Schleie, Zander und einige Weißfischarten zu fangen.

In der vereinseigenen Räucheranlage kann jedes Vereinsmitglied kostenlos und wenn erforderlich unter fachkundiger Beratung Fische räuchern. Damit der Entenfang ein ertragreiches Fischgewässer bleibt, werden in jedem Jahr sinnvolle Besatzmaßnahmen durchgeführt.

Außer dem Gewässer haben wir ein großes eingezäuntes Grundstück mit Parkplatz und einem Vereinsheim, das von jedem Vereinsmitglied benutzt werden darf.

An unseren vereinseigenen Bootsstegen sind immer wieder Plätze frei, die mit Ihrem eigenen Angelboot, sofern es die festgelegten Maße nicht überschreitet, belegt werden können.

Die Aufnahmegebühr:

Senioren zur Zeit 104,- € ; Junioren zur Zeit 15,- €

In dem Mitglied- Jahresbeitrag von 108,00 € für Senioren und 50,40 € für jugendliche Mitglieder sind die Kosten für Angelerlaubnisscheine für den Entenfang enthalten.

Jedes Vereinsmitglied kann sich Angelerlaubnisscheine für 8 Fremdgewässer, zu erheblich verbilligten Preisen, durch den AV Fischwaid besorgen lassen. Wenn Sie Interesse daran haben, Mitglied im AV Fischwaid zu werden, kontaktieren Sie uns bitte unter: 0157 – 86 38 71 71.

Aufnahmeformular

Hallo Angelfreundinnen und Angelfreunde

Sie möchten dem Verein beitreten?
Wenn Sie Interesse daran haben, Mitglied im AV Fischwaid zu werden, kontaktieren Sie uns bitte unter: 0157 – 86 38 71 71.

Zum Öffnen des „Aufnahmeformular.pdf“ wird ein Adobe Reader benötigt, der unter folgendem Link zur Verfügung steht:
Adobe Acrobat Reader DC

Bootsbefestigung

Festankermontage für Boote am Steg.

Seit vielen Jahren ist die richtige Befestigung der Boote am Steg ein wichtiges Thema, deswegen haben die Gewässerwarte mal einen Entwurf heraus gearbeitet, der eine effektive Verankerung des Bootes zeigt. Diese Montage hat sich über viele Jahre bewährt und ist fast wartungsfrei.

Wer noch keine Festankermontage besitzt, sollte seinen Stegplatz damit nachrüsten. Ihr schützt damit eure eigenen Boote und die eurer Nachbarn vor Beschädigungen.

Bauanleitung

Materialien: starkes Kunststoffseil (ca. 5 Meter), schwaches Kunststoffseil (ca. 15 Meter), Boje (ca. 8 kg Auftriebskraft), Anker (25 – 50 kg)

Montage: Als erstes verbindet man den Anker und die Boje mit Hilfe des starken Kunststoffseils. Das Seil sollte so lang sein, dass der Auftriebskörper ca. 0,5 – 1,0 Meter unter der Wasseroberfläche liegt.

An der Boje wird nun das schwache Kunststoffseil befestigt. Es empfiehlt sich eine Boje mit Öhse zu benutzen, wo das Seil frei durchlaufen kann. Durch das freilaufende Seil werden die Bewegungen des Bootes sanft abgefedert.

Die Enden des Seils laufen rechts und links vom Boot und werden am Steg im Abstand von einem Meter (Bootsbreite) befestigt.

Anschließend wird der Anker ins Wasser gelassen, ca. 2,0 – 2,5 Meter hinter dem Boot. Nun wird das Boot mit einer 0,3 – 0,5 Meter langen Kette am Steg befestigt.

Die schwachen Kunststoffseile können mit Hilfe eines einfachen Schlaufenknoten am Boot befestigt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Seile zur Boje hin gespannt werden und das Boot vom Steg weggezogen wird.

Dadruch können Beschädigungen an Booten und am Steg gemindert werden.

Die Kosten für diese Festankermontage liegen bei ca. 20 – 30 Euro.


Informationsblatt

Liebe Angelfreunde,

werfen Sie dieses Blatt bitte nicht in den Papierkorb. Lesen Sie es von Zeit zu Zeit einmal durch, denn in Ihrem eigenen Interesse sollten Sie folgendes unbedingt beachten:

1. Adressenänderung bei Ihnen sind grundsätzlich unaufgefordert der Vereinsanschrift mitzuteilen. Nichtbeachtung kostet lt. Beschluss der JHV vom 26.01.1992 mindestens 12,50 €. Von den Teilnehmern am Abbuchungsverfahren erbitten wir ebenfalls eine entsprechende Mitteilung bei Änderung Ihrer Bankverbindung. Anfallende Kosten wegen Zahlungsverweigerung der angegebenen Bank trägt das Vereinsmitglied.

2. Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr (also 01. Jan. bis 31. Dez.)

a. Mitglieder die sich dem Bankeinzugsverfahren noch nicht angeschlossen haben, müssen den Jahresbeitrag plus sonstiger Gebühren bis zum 31.12. des laufenden Jahres für das neue Jahr begleichen. (§ 17 der Geschäftsordnung). Mahngebühren und Portokosten plus sonstiger Kosten trägt das Mitglied. Der Erlaubnisschein wird nur ausgestellt bzw. verlängert, wenn alle Verbindlichkeiten gegenüber dem Verein für das kommende Angeljahr beglichen sind und das ordnungsgemäß ausgefüllte Fangbuch vorliegt.

b. Wir weisen darauf hin, dass eine Gebühr von 20 € für eine Arbeitsersatzleistung von allen Mitgliedern im Alter von 18 – 65 Jahren entrichtet werden muss. Mitglieder über 65 Jahre und Mitglieder mit Behindertenausweis ab 80 % sowie Rentner und Mitglieder der Jugendabteilung sind von dieser Zahlung befreit.

Der Beitrag setzt sich ab 01.01.2016 wie folgt zusammen:

Beitrag für Vollmitglieder 108,00 €
Arbeitsersatzleistung 20,00 €
Gesamtbeitrag 128,00 €

Weitere Beitragsarten:

Rentner und Behinderte ab 80% 108,00 €
Beitrag für Mitgl. der Jugendabteilung 50,40 €
Der Liegepl. für ein Boot kostet 10,00 €

3. Wenn Sie dem Verein eine Einzugsermächtigung erteilt haben, wird der fällige Beitrag plus sonstiger Gebühren in der ersten Kalenderwoche des Neuen Jahres abgebucht. Das erste Abstempeln (Verlängerung der Angelerlaubnis) erfolgt immer am letzten Sonntag vor Weihnachten. Bitte denkt an das richtige ausgefüllte Fangbuch, denn liegt das Fangbuch nicht vor, gibt es keine Angelerlaubnis für das folgende Jahr.

4. Eine fristgerechte Kündigung für das folgende Angeljahr ist nur dann gültig, wenn alle Verbindlichkeiten gegenüber dem Verein beglichen sind und die Kündigung bis zum 30.09. des laufenden Jahres dem Verein vorliegt. (§ 11 Pkt. 2 und & 13 der Satzung).

5. Die neuen Angelerlaubnisscheine sehen eine Verlängerungsmöglichkeit bis zu sechs Jahren vor. Bitte behandeln Sie dieses Dokument schonend und vergessen Sie nicht, den Angelerlaubnisschein mit Ihrer Unterschrift zu versehen.

6. Vergessen Sie bei allen Zahlungen und sonstigen Schreiben nicht, Ihren Absender anzugeben.

7. Alle Mitglieder werden nochmals auf die strickte Einhaltung der Gewässerordnung hingewiesen. Zuwiderhandlungen können eventuell den Ausschluss aus dem Verein nach sich ziehen.

8. Alle Bootsbesitzer sind verpflichtet, auf ihrem Angelboot die Liegeplatznummer deutlich erkennbar anzubringen.

9. Laut Vorstandsbeschluss dürfen in Zukunft neu einzubringende Boote nicht größer als 4,00 m x 1,50m sein. Bootsplätze werden nur vom 1. Gewässerwart vergeben.

10. Alle Bootsbesitzer sind verpflichtet, den Bootsablageplatz nach Beendigung von Reparaturarbeiten sauber zu hinterlassen.

11. Außer den Mitgliedern der Jugendabteilung (unter 16 Jahre) können sich bei jedem vom Vorstand angesetzten Arbeitsdienst alle Mitglieder die körperlich dazu in der Lage sind, beteiligen.

12. Liebe Angelfreunde, haltet den Entenfang und unsere Vereinsanlagen sauber! Lasst dieses Fleckchen am Entenfang zu einer Oase der Erholung werden und macht keinen Müllabladeplatz daraus. Unterstützen Sie den Vorstand bei seinen Bemühungen um eine erfolgreiche Vereinsarbeit und helfen Sie mit, das zu werden, was wir eigentlich sein wollen und sein sollen:

Angelfreunde!

Veranstaltungsplan 2021

05.02.2021
19.00 Uhr
Jahreshauptversammlung
!!! ABGESAGT !!!
im Haus des Sports Südstraße 23 Mülheim an der Ruhr
20.03.2021
8.30 bis
12.00 Uhr
Arbeitsdienst am Entenfang
Stiefel sind empfehlenswert
In der Pause 10.00 bis 10.30 Uhr gibt es ein kleines Frühstück.
28.03.2021
7:30 bis
11.00 Uhr
Anangeln am Vereinsgewässer Entenfang
Es gibt im Anschluss eine kleine Tombola und einen Imbiss.
29.03.2021
bis
02.04.2021
Angelsperre Entenfang zwecks Hegemaßnahmen
Am Freitag, den 02.04.2021 ist das Angeln ab 6:00 Uhr wieder erlaubt.
05.06.2021
ab 16:00 Uhr
Raubfischnacht Grillmöglichkeiten für Jedermann
22.08.2021
7:30 bis
11.00 Uhr
Königsangeln Im Anschluss wird ein kleiner Imbiss gereicht.
05.09.2021
8:00 bis
14.00 Uhr
Bezirksjugendangeln
24.10.2021
7:30 bis
11.00 Uhr
Abangeln am Vereinsgewässer Entenfang Es gibt im Anschluss eine kleine Tombola und einen Imbiss.
30.10.2021
8.30 bis
12.00 Uhr
Arbeitsdienst am Entenfang
Stiefel sind empfehlenswert
In der Pause 10.00 bis 10.30 Uhr gibt es ein kleines Frühstück.
04.12.2021
ab 15:00 Uhr
Wintergrillen zum Jahresabschluss Grillmöglichkeiten für Jedermann

Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen fallen die
Abstempeltermine für das Jahr 2021 aus!

Sämtlichen Unterlagen erhaltet ihr dieses Jahr
ausnahmsweise per Post.

Wer an den Veranstaltungen teilnehmen möchte, trage sich
bitte in die entsprechende Teilnehmerliste ein.
Die Liste liegt im Vereinsheim aus.

Bei allen Angelveranstaltungen darf mit 2 Ruten geangelt
werden. Bitte bei Teilnahme, 30 Min. vor Beginn der jeweiligen
Veranstaltung erscheinen.

Angelkönig wird, wer den schwersten Fisch fängt.

Gastscheine

Sehr geehrte Angelfreunde/innen,

Gastscheine sind im Zeitraum vom 16. Mai bis zum 15. Oktober nur am Vereinsheim zu erhalten (auf Anfrage unter: 0157 – 86 38 71 71).

Der Preis für einen Gastschein beträgt 8,50 €

Gewässerordnung für Gastangler für das Pachtgewässer Entenfang

1. An jedem Angeltag (Kalendertag) dürfen nicht mehr als 2 beliebig vom Fänger angelandete Edelfische aus dem Entenfang der nachfolgend aufgeführten Arten entnommen werden:

Karpfen, Schleien, Hechte, Zander, und Forellen.

Z.B.: 2 Karpfen, oder 1 Karpfen und 1 Schleie, oder 1 Hecht und 1 Zander oder 1 Schleie und 1 Forelle.

Pro Jahr dürfen nicht mehr als 12 Stück der aufgeführten Arten entnommen werden:

Hecht, Karpfen, Schleie oder Zander.

Alle nicht genannten Fischarten unterliegen keiner Mitnahmebeschränkung. Das Angeln muss nach dem Fang des 2. massigen Edelfisches beendet werden.

2. Das Angeln mit Maden ist erlaubt (keine gefärbten), aber das Anfüttern mit Maden jeglicher Art ist verboten. Strauchmaden fallen nicht unter diese Beschränkung.

3. Es dürfen keine Angeln unbeaufsichtigt ausgelegt werden.

4. Das Angeln ohne Rolle ist nicht zulässig.

5. Zander- und Hechtschonzeit vom 01.02. bis 31.05. einschließlich. In dieser Zeit ist das Angeln mit künstlichen Ködern für den Raubfischfang sowie die Verwendung des toten Köderfisches oder Fischköders verboten.

6. Von den gesetzlichen Bestimmungen abweichend werden folgende erhöhte Mindestmaße gültig:

Aal 50 cm Karpfen 40 cm Rotaugen 20 cm
Hecht 60 cm Barsch 25 cm Bresen 30 cm
Zander 45 cm Schleie 25 cm Döbel 35 cm

Fische die keinem gesetzlichen Mindestmaß bzw. Vereins – Mindestmaß unterliegen, müssen bei ihrer Entnahme mindestens 20 cm Länge haben.

Für Köderfische und Fischköder gilt die Landesfischereiverordnung.

7. Untermassige Fische müssen sofort schonend ins Wasser zurückgesetzt werden.

8. Untermaßige Fische, die vom Haken nicht gelöst werden können, sind nach der Betäubung zu töten und zerkleinert als Fischfutter ins Wasser zurückzugeben.

Diese Beseitigung gilt für die in §§ 1 bis 3 der Landesfischereiordnung genannten Arten.

9. Angeln mit lebendem Köderfisch ist. verboten.

10. Auf jede Fischart kann mit 2 Angelruten mit je einem Haken geangelt werden, wobei ein Zwillings-, Drillingshaken oder künstliche Köder mit mehreren Haken (z.B. Wobbler usw.) als 1 Haken zu werten sind. Beim Nassfliegenfischen ist die Verwendung bis 3 Systeme zulässig.

11. Der Angelplatz und die Vereinsanlage sind nach der Benutzung sauber zu verlassen.

12. Jeder Gastangler hat nach der Entnahme eines Edelfisches aus dem Entenfang diesen unmittelbar nach dem Fang, in seinem vom Verein zur Verfügung gestellte Fangmeldungsschein einzutragen.

13. Für Gastangler ist in der Zeit von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr die Ausübung der Angelfischerei im Entenfang untersagt. Die Zeiteinschränkung entfällt, wenn der Gastangler durch ein Vereinsmitglied begleitet wird.

14. Am Ende eines Angeltages muss die Fangmeldung abgegeben oder in den Briefkasten am Vereinsheim eingeworfen werden. Wer die Fangmeldung auch bei „Null Fang“ nicht abgibt erhält keinen weiteren Gastschein.

Plasma Lifting – Faltenreduktion ohne operative Eingriffe

Das Plasma-Lifting bietet eine neuartige Methode zur Hautstraffung und Faltenreduktion ohne operative Eingriffe.
Auch die Entfernung von Pigmentflecken ist unkompliziert und schnell durchzuführen.

Anwendungsbereiche

Hautstraffung
Ober- und Unterlidstraffung
Faltenreduktion
Couperose
Pigmentfl ecken
Narben und Dehnungsstreifen
Abtragung von Skintags
Entfernen von Milien

ENVIRON – Versorgung von Außen

Wissenschaftliche Hautpflege mit sichtbarer Wirkung!

ENVIRON verbindet medizinisches Know-How mit Wirkstoffkosmetik und bietet für jede Problemhaut effektive Lösungen an – mit messbaren Resultaten.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Vitamin A sich positiv auf das Erscheinungsbild ungesunder Haut auswirkt.
Denn Vitamin A ist das Anti-Aging-Vitamin schlechthin und spielt für die Erhaltung einer gesunden Haut eine besonders wichtige Rolle.

Eine wunderschön strahlende und gesund aussehende Haut ist optimal mit Vitamin A versorgt. Eine kraftvolle Kombination aus Vitaminen und Antioxidantien in den Pflegeserien hilft zu ersetzen, was die Haut im Alltag verliert. So wird der Vitamin A-Speicher wieder aufgefüllt und die natürliche Schönheit der Haut wiederbelebt.

Medizinische Fruchtsäure Behandlung

Aellas-Fruchtsäure-Peeling

Die jeweilige Therapie wird auf die ganz persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Die Kosten ergeben sich aus dem Behandlungsplan und dem Produkt, welches zur Anwendung kommt.

Die innovativste Therapiestrategie für die Pflege und die Verjüngung der Hautoberfläche.

Anwendungsbereiche:
Akne, Farbunterschiede, Alters- und Pigmentflecken, Falten, Fältchen und Narben.

Gesicht – € 140,-
Augen – € 60,-
Kombination: Gesicht und Augen – € 190,-
Gesicht, Hals und Dekolleté – € 250,-
Gesicht, Hals, Dekolleté und Augen – € 295,-
Hände – € 60,-
Gesäß – ab € 120,-

Kontakt

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns per Mail oder besuchen Sie uns persönlich am Vereinsheim.



Heinz Laufs (1. Vorsitzender)
E-Mail: h.laufs@avfischwaid.de



Daniel Laufs (1. Kassierer)
E-Mail: d.laufs@avfischwaid.de

Ihre Nachricht an uns

    Ihre Daten, die Sie uns über das Kontaktformular übermitteln, werden vertraulich behandelt, nicht an Dritte weiter gegeben und nur zu Kommunikationszwecken genutzt.

    Gewässerbeschreibung

    Der Entenfang ist ein Baggersee der Anfang der 30er Jahre für den Autobahnausbau ausgehoben wurde. Der See war erst in zwei Hälften geteilt. In der Umgangssprache der Angler überliefert in den alten und den neuen Teil.

    Erst durch eine Überschwemmung blieb mittig die Insel stehen und das Wasser lief durch die beiden Durchstege in den neuen Teil, so dass nicht weiter gebaggert werden konnte. Der alte und neue Teil des Entenfangs sind unterschiedlich tief. Während der alte Teil eine Durchschnittstiefe von 2 – 2,50 m hat ist der neue Teil zwischen 2,50 und 6 Meter tief.

    In der Anglersprache gibt es verschiedene Punkte die man wie folgt bezeichnet:

    Liebe Angelfreunde,

    aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen fallen die Abstempeltermine aus!

    Sämtlichen Unterlagen erhaltet ihr dieses Jahr ausnahmsweise per Post.

    Das Angeln ist natürlich weiterhin erlaubt, solange nicht mehr als zwei Personen einen Angelplatz, bzw. ein Boot nutzen.

    Wir wünschen allen Mitgliedern ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2021 und eine baldige Rückkehr zur Normalität.

    Der Vorstand.